Besuchen Sie uns auf Facebook

Nachwuchsprogramm IMPRS-APS

Unser Cluster kooperiert mit der International Max Planck Research School on Advanced Photon Science (IMPRS-APS). Die IMPRS-APS bietet ein strukturiertes Graduiertenprogramm mit einem umfassenden interdisziplinären Studienplan, fächerübergreifenden Workshops und Symposien, jährlichen Meetings, Soft-Skill und Sprachkursen. Ein wesentliches Ziel des Programms ist es, die Ausbildung der Studierenden zu fördern und diesen sowohl wissenschaftliche als auch gesellschaftliche Unterstützung zu zum Erreichen ihrer Forschungs- und Karriereziele zu bieten. Die Fakultät von IMPRS-APS umfasst eine große Bandbreite von Themen in der Photonik (Theorie und Exp.) sowie deren Anwendungen in Physik und Chemie. Der IMPRS-APS Curriculum beinhaltet zudem eine breite Reihe an grundlegenden und fortgeschrittenen Themen der modernen Photonik sowie deren Anwendungen in Gebieten der Physik (z.B. Atom- oder Molekülspektroskopie) für biomedizinische Anwendungen (biomedizinische Bildgebung und Strahlentherapie).

Die International Max Planck Research School on Advanced Photon Science (IMPRS-AP) wurde als eine Kooperation zwischen der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und der Technischen Universität München (TUM) in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Quantenoptik (MPQ) und im Verbund mit der Technischen Universität Wien (TU Wien) ins Leben gerufen. Die Mitglieder von IMPRS-APS betreiben Spitzenforschung in der Weiterentwicklung bisheriger Lichtquellen und deren Anwendung, um tiefere Einblicke in die mikroskopische Struktur und Dynamik von Materie zu gewinnen. IMPRS-APS bietet jungen Wissenschaftlern eine einmalige Kombination aus Bildung und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Physik und Technologie von Photonenquellen sowie deren fortgeschrittener Anwendung in der Physik, Chemie und Biologie. Zudem ist es uns ein Anliegen, die bereits etablierte starke Zusammenarbeit zwischen unserem Cluster und der Graduiertenschule weiter zu fördern. Auf der Basis eines strukturierten IMPRS-APS-Programms werden wir ein Joint Graduate Programme (JPG) von IMPRS-APS und MAP im Bereich der Advanced Photonics einrichten. In diesem Rahmen organisieren wir drei Workshops (der nächste Workshop findet 2015 statt). Das Joint Graduate Programme, das auf einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Max-Planck-Gesellschaft, der LMU und der TUM basiert, wird langfristig in die Munich School of Photonics© übergehen. Die Munich School of Photonics© hat dann das Potenzial, eines der weltweit führenden Bildungszentren für die Photonik zu werden. 

Link:

The International Max Planck Research School of Advanced Photon Science (IMPRS-APS)