Follow us on Facebook

Nachwuchsförderung im Exzellenzcluster

Die Photonik gehört zu den wichtigsten Schlüsseltechnologien im 21. Jahrhundert. Sie hat ein hohes Innovationspotenzial und bietet Lösungen bei gesellschaftlichen Herausforderungen zu Gesundheit, Energie, Sicherheit, Mobilität und Kommunikation. Spezialisten aus zahlreichen technischen und naturwissenschaftlichen Bereichen sind daher in allen Branchen und bei zentralen wissenschaftlichen Fragestellungen gefragt. Das Fach Physik als Grundlage für verschiedene Natur- und Ingenieurwissenschaften gewinnt zudem vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und des Fachkräftemangels in der Bundesrepublik Deutschland eine immer größere Bedeutung. Zudem stammen zahlreiche bahnbrechende Erfindungen aus der Physik, ein Beispiel der letzten Jahre ist der Physik-Nobelpreis 2005, der an ein Mitglied unseres Clusters, Prof. Dr. Theodor W. Hänsch am Max-Planck-Institut für Quantenoptik, Garching.

In Bezug auf das Interesse für das Fach Physik bestehen derzeit noch starke geschlechterspezifische Unterschiede. Nach einer Untersuchung des BMBF (2008) haben nur 4 % der Mädchen einen Physikleistungskurs gewählt. Bei den Jungen beträgt dieser Anteil 23 %. Es ist uns daher ein Anliegen im Exzellenzcluster, bei Schülern und Schülerinnen gleichermaßen das Interesse für die Physik, insbesondere für die Photonik, zu wecken. In unserem Schülerlabor PhotonLab können interessierte Schüler und Schülerinnen eine Reihe von Experimenten zur Photonik durchführen. Zudem geben wir Schülern, Lehrern, und auch einem breiten Publikum einen lebendigen Einblick in die alltägliche Photonikforschung geben (Laborführungen, Veranstaltungen etc.). In unseren Angeboten für Schüler, Lehrer und die wissenschaftliche interessierte Öffentlichkeit geben wir Einblicke in die vielfachen Anwendungsbereiche der Photonik. Nachwuchswissenschaftlern bieten wir im Rahmen des Exzellenzclusters Unterstützung während der Promotion sowie das Graduiertenprogramm IMPRS-APS